OpenOlitor / sunu community e.V

  • Produktivbetrieb
  • B2C

OpenOlitor ist eine webbasierte, mehrsprachige Administrations- und Vertriebsplattform, die Produzenteninnen und Konsumenten bei der Umsetzung einer regionalen Vertragslandwirtschaft (RVL), einer Solidarischen Landwirtschaft (SOLAWI), einer Community Supported Agriculture (CSA) oder einer Direktvermarktung in Abonnementsform unterstützt.

Der Verein OpenOlitor sitzt in der Schweiz und koordiniert die Entwicklung der Plattform und die Nutzung in der Schweiz.

Der Verein sunu community e.V. und die GHS GmbH koordinieren die Weiterentwicklung und Nutzung von OpenOlitor in Deutschalnd.

Kontaktdaten

OpenOlitor / sunu community e.V

https://openolitor.org/, http://sunu.eu/, http://www.ghs-software.info/

Im Steingebiß 15
76764 Rheinzabern
Rheinland-Pfalz

Ansprechperson

Kristina Gruber

kristina.gruber@sunu.eu

Basisdaten

Gründungsjahr
2015
Maßnahmenreife
Produktivbetrieb
(Lösung trägt sich langfristig selbst)
Organisationsform
Verein/Verband
(private nichtkommerzielle oder gemeinnützige Vereinigung, Projektträger)
Finanzierung
Eigenfinanzierung, Förderungen (u.a. Bundesamt für Landwirtschaft, Schweiz; Crowdfunding, Wettbewerbe), Mitgliedsbeiträge (Verein), Nutzungsbeiträge (Hosting, Installation, Support)

Über die Digitale Plattform

Art der Plattform
Selbst progammiert
Die Plattform bietet Anbieterverzeichnis
Produktverzeichnis
Lieferkettenbeziehung
Bestellmöglichkeit
Bezahlfunktion
Wie kommen die regionalen Produkte zu den Kund*innen?
Abholung und Lieferung

Über die Logistiklösung

Produktkategorie Food
Non Food
Produkteigenschaften Kühlware
Tiefkühlware
Gefahrengut
Palettierbare Ware
Schüttgut
Flüssigkeiten
Sensibles Gut
Unsicher
Art der Kundenbeziehung B2B
B2C
C2C
Organisation der Logistik Eigene Logistik
Logistik via Community (Crowd-Mitnahme-Lösung)
Logistik via Dienstleistende
Transportkonzepte Fahrzeugauslastung (Verbesserung von Fahrzeugeinsätzen, Verringerung von Standzeiten und Fahrzeugausfällen)
Reduktion von Leerfahrten (Vermeidung von Fahrten ohne Fracht durch effiziente Organisation von Rückfracht)
Netzwerkoptimierung (Optimierung der Standortverteilung durch Umgestaltung des Distributions-, Wertschöpfungs- oder Beschaffungsnetzwerks)
Routenoptimierung (gezielte Planung und Organisation von Routen)
Transportbündelung (zeitliche und geografische Abstimmung von Aufträgen eines oder mehrere Unternehmen zum gemeinsamen Transport der Güter)
Kombinierter Verkehr (Einsatz verschiedener Verkehrsträger)
Sharing-Konzept (Teilen von Ressourcen wie Infrastrukturen, Personal, Fahrzeuge etc.)
Crowd-Logistik (Verlagerung der Transporttätigkeiten auf Privatpersonen (Vermittlungsplattform))
Kombinierte Nutzung eines Verkehrsmittels (Kombination aus Personen- und Warentransport)
Subunternehmer (Beauftragung von Dienstleistern)
Lageroptimierung (Verbesserung der Lagerstandorte und -kapazitäten)
(Re-)Kommissionierung
Sonstige (wenn keines der anderen zuordenbar ist)
Unbekannt (keine Angaben verfügbar oder veraltet)
Kommentar
OpenOlitor richtet sich an bestehende Solawis / RVLs / CSAs, die die Logistik eigenverantwortlich planen und durchführen.
OpenOlitor unterstützt bei der Lieferplanung und Ernteverteilung.
Lagerkonzept
In der Regel haben Solidarische Landwirtschaften Liefer- und Abholstationen, die sie selbst organisieren.
Fahrzeugtyp Lastenrad
PKW
Kleintransporter bis 3.5 t
LKW bis 7.5 t
Mittelschwere LKW bis 18 t
Kleinbus
Bus (ÖPNV)
Bezahlarten
Rechnungen, ESR-Nummer (Schweiz), SEPA-Lastschriftverfahren (Deutschland)
Tourenplanungssystem
Ja

Bewertung der Logistik

Nachhaltigkeitsbeitrag
Die Logistikkonzepte von Solawis / RVLs / CSAs / Abosystemen sind unterschiedlich. Zum Teil werden E-Fahrzeuge oder Lastenräder für den Transport eingesetzt. Zum Teil wird die Auslieferung mit anderen Auslieferungen koordiniert.
Schwierigkeiten
Die Logistik muss zwischen Produzierenden und Konsumierenden gut abgestimmt sein.
Erfolgsfaktoren
Die Logistik wird nicht von einer "Zentrale" verantwortet. Solawis organisieren in Abstimmung zwischen Produzierenden (Gärtnereien, landwirtschaftliche Betriebe) und Konsumierenden die Logistik eigenverantwortlich.

Kontakt

Ihr Name
Ihre Kontaktdaten
Ihr Anliegen
Datenschutz

Die Verarbeitung der Daten unterliegt den Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Empfängers, die Sie über die Webseite der Firma einsehen können. Das Regiologistik-Portal verarbeitet Ihre Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung ausschließlich zum Zweck der Übermittlung an die jeweilige Kontaktperson.

Spamvermeidung

Was ist neun plus sieben?

Zurück zur Übersicht