LaLoG LandLogistik GmbH

  • B2B
  • B2C
  • Fahrzeugauslastung
  • Reduktion von Leerfahrten
  • Routenoptimierung
  • Transportbündelung
  • Kombinierter Verkehr
  • Kombinierte Nutzung eines Verkehrsmittels

Die LaLoG LandLogistik GmbH steht für den bundesweiten Aufbau eines multimodalen Logistiksystems, dessen Transportketten nicht nur den Personen- und Güterverkehr miteinander kombiniert, sondern auch den ländlichen und städtischen Raum.
Die Tätigkeitsfelder umfassen die Beratung und Unterstützung kommunaler Entscheidungsträger und ihrer Wirtschaftsförderung hinsichtlich einer regionalen Mobilitäts- und Logistikstrategie inkl. Fördermittelakquise, Entwicklung und Umsetzung neuer Logistik- und Mobilitätslösungen (kombiBUS, kombiBAHN & MikroLogistik), die datengetriebenen Analyse und der Optimierung von Prozessen und Transportbeziehungen und die Entwicklung und Konzeptplanung von anbieterübergreifenden Bündelungs- und Umschlagknoten (MikroHubs). Dieser Innovationsprozess wird durch ein umfassendes Beteiligungsverfahren und Kommunikation vor Ort begleitet.

Kontaktdaten

LaLoG LandLogistik GmbH

www.landlogistik.eu

Im Technologiepark 1
15236 Frankfurt (Oder)
Brandenburg

Ansprechperson

Anja Sylvester

anja.sylvester@landlogistik.eu
+491772841947

Basisdaten

Gründungsjahr
2017
Maßnahmenreife
Organisationsform
Dienstleister
(Anbieter marktfähiger Dienstleistungen und Services gegen Bezahlung (unternehmerisch))
Anzahl Mitarbeitende
4
Finanzierung
aktuell: Aufträge und Teilnahme an Forschungsprojekten
Raumstruktur
Überwiegend ländlich

Über die Digitale Plattform

Art der Plattform
Extern
Verwendete Plattform
Betreiber der Logistik-Vermittlungsplattform wird die LaLoG LandLogistik GmbH
IT-Partner: Trapeze Group Deutschland GmbH
Pilotanwendung für Ende 2021 geplant
Die Plattform bietet Anbieterverzeichnis
Produktverzeichnis
Lieferkettenbeziehung
Bestellmöglichkeit
Bezahlfunktion

Über die Logistiklösung

Produktkategorie Food
Non Food
Produkteigenschaften Kühlware
Tiefkühlware
Gefahrengut
Palettierbare Ware
Schüttgut
Flüssigkeiten
Sensibles Gut
Unsicher
Art der Kundenbeziehung B2B
B2C
C2C
Organisation der Logistik Eigene Logistik
Logistik via Community (Crowd-Mitnahme-Lösung)
Logistik via Dienstleistende
Transportkonzepte Fahrzeugauslastung (Verbesserung von Fahrzeugeinsätzen, Verringerung von Standzeiten und Fahrzeugausfällen)
Reduktion von Leerfahrten (Vermeidung von Fahrten ohne Fracht durch effiziente Organisation von Rückfracht)
Netzwerkoptimierung (Optimierung der Standortverteilung durch Umgestaltung des Distributions-, Wertschöpfungs- oder Beschaffungsnetzwerks)
Routenoptimierung (gezielte Planung und Organisation von Routen)
Transportbündelung (zeitliche und geografische Abstimmung von Aufträgen eines oder mehrere Unternehmen zum gemeinsamen Transport der Güter)
Kombinierter Verkehr (Einsatz verschiedener Verkehrsträger)
Sharing-Konzept (Teilen von Ressourcen wie Infrastrukturen, Personal, Fahrzeuge etc.)
Crowd-Logistik (Verlagerung der Transporttätigkeiten auf Privatpersonen (Vermittlungsplattform))
Kombinierte Nutzung eines Verkehrsmittels (Kombination aus Personen- und Warentransport)
Subunternehmer (Beauftragung von Dienstleistern)
Lageroptimierung (Verbesserung der Lagerstandorte und -kapazitäten)
(Re-)Kommissionierung
Sonstige (wenn keines der anderen zuordenbar ist)
Unbekannt (keine Angaben verfügbar oder veraltet)
Kommentar
LandLogistik vermittelt ausschließlich freie Ladeflächenkapazitäten gewerblicher Anbieter (öffentlicher Verkehr, Logistikdienstleister, Dritte), um darüber einen Beitrag zur Verkehrsvermeidung und -verlagerung im Sinne der Verkehrswende und des Klimaschutzes zu leisten. Wir stehen für mehr Qualität und Wertschätzung in der Logistikbranche.
Die Plattform (inkl. Buchungs- und Fahrer-App) wirkt nur über den ganzheitlichen Konzeptansatz (Beteiligung, Aufbau eines Hub- & Agentur-Systems, Tarifentwicklung, Einbindung der kommunalen Entscheidungsträger). Grundsätzlich können alle Gebindegrößen und alle Produkte transportiert werden - die Sendungen werden nach ihren Anforderungen entsprechend der gemeldeten Fahrzeugprofile gematched, so steht z. B. der Linienbus nicht für den Gefahr- oder Schüttguttransport zur Verfügung.
Liefergebiet
Überall dort, wo eine Region oder ein Landkreis sich für diesen Konzeptansatz interessiert und dieses umsetzen möchte.
Lagerkonzept
Das Lagerkonzept basiert ausschließlich auf regionale Ressourcen, die von den Anbieter selbst betrieben werden. Die Standorte ergeben sich aus der Verfügbarkeit/Ausstattung, aber auch auf Basis der Warenstromanalyse. Während der Konzeptionsphase werden diese abgefragt, um später aktiv eingebunden zu werden - Beratung möglich.
Fahrzeugtyp Lastenrad
PKW
Kleintransporter bis 3.5 t
LKW bis 7.5 t
Mittelschwere LKW bis 18 t
Kleinbus
Bus (ÖPNV)
Verpackung
Der Warenversender sorgt für die notwendige Verpackung (Einhaltung der Kühlkette oder Hygienevorschriften).
Tourenplanungssystem
Ja
... Information
Auf Basis des Systems "T.DiMo" des IT-Partners, Trapeze Group Deutschland GmbH
Logistik-Kooperationen
kommunale Entscheidungsträger, Wirtschaftsförderung, Verkehrsunternehmen (straßen- und schienengebunden, Personen- und Güterverkehr), Logistikdienstleister, Unternehmen mit eigenem Fahrzeugpool, zudem: Vorstandsmitglied des Fördervereins Logistics Alliance Germanys e.V. (mit Projektpartner BMVI), Mitglied im BdKEP, Partner des ZIM-Netzwerk AuLoRa - Autonome Logistik im ländlichen Raum

Bewertung der Logistik

Nachhaltigkeitsbeitrag
Im LandLogistik-System werden ausschließlich sog. "Sowieso-Fahrten" genutzt, durch Fahrtenbündelung die Anzahl von Fahrzeugen reduziert und durch die verkehrsmittelübergreifende Ladeflächen-Kombinationen erfolgt die Einbindung umweltfreundlicher Logistklösungen (Lastenrad).
Schwierigkeiten
Kein Problem, da lösbar, aber Herausforderung: hoher Kommunikationsbedarf, Anpassungen der digitalen Lösung (insbesondere Schnittstellen-Thematik)
Erfolgsfaktoren
Win-Win-Situation für alle Beteiligte, Klima- und Umweltschutz, Imagegewinn und Marketingeffekte für den Öffentlichen Verkehr

Kontakt

Ihr Name
Ihre Kontaktdaten
Ihr Anliegen
Datenschutz

Die Verarbeitung der Daten unterliegt den Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Empfängers, die Sie über die Webseite der Firma einsehen können. Das Regiologistik-Portal verarbeitet Ihre Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung ausschließlich zum Zweck der Übermittlung an die jeweilige Kontaktperson.

Spamvermeidung

Was ist vier plus neun?

Zurück zur Übersicht